Verstehen heißt, beide Seiten von Polaritäten zu erkennen. 

 

Das Dilemma der Politik ist, dass jede Synthese die möglich erscheint, wieder auf der Ebene der Politik in ein Spannungsfeld hineingedrückt wird. Synthese (Verbindung) heißt aber, eine neue Ebene entsteht, die Eigenständigkeit entwickeln muss oder wieder verschwindet. 

 

Das "Haus" dieser Entwicklung könnte eine moderne Form des Vereins sein. Der ideelle Zweck erscheint dabei genauso wesentlich, wie die gewerblich/rechtliche Ebene. Im Gegenteil steht sie sogar eine Ebene höher und ist Vorgabe. 


Eine bürgerliche Stadt und ein Markt ist wie eine Haus- und Wirtschaftsgemeinschaft. Diese Synthese von ETwas hat sich aufgelöst. 

 

Wie schaut das neue Haus aus? 

 

Das neue Haus schaut nach außen hin gleich aus, wie zu Zeiten bürgerlicher regionaler oder globaler Wirtschaft. Vielleicht ist manche Fassade schon schäbig geworden und der Putz bröckelt. Das Haus auf dem Bild zeigt das noch nicht. 

 

Es ändern sich im ersten Schritt "nur" die Denkform. Daraus ergibt sich eine Spiegelung, die das Haus verändert, zumindest in seinem Inneren. 

 

Szenarien: 

 

In einer regionalen bürgerlichen Wirtschaft war das Haus Mittelpunkt einer Entwicklung. Es war in die Prozesse direkt eingebunden. 

 

Eine globale Wirtschaft braucht diese Form nicht. Es gehen "nur" einige Menschen ein und aus, die hier wohnen und ihre Freizeit verbringen. Wirtschaft betreiben sie anderswo. Es ist vielleicht ein Handelsbetrieb eingemietet, der nicht direkt zum Haus gehört. 

 

Wie schaut die neue Form aus bzw. was ist die Synthese von Regionalität/Globalisierung?